StartseiteDer Deutsch-LanghaarWir über unsVorstandTerminePrüfungenZuchtDeckrüdenWelpen / WurferwartungGalerieFormulareLinks

Allgemein:

Startseite

Impressum

Datenschutzerklärung Art.13 DSGVO

Nutzung von Fotoaufnahmen

1. Vereinstreffen

stellt sich vor

Eine Gruppe von Deutsch-Langhaar-Freunden hat in Sachsen-Anhalt sich mit dem Landesjagdverband zusammengesetzt und ein Problem angesprochen,
welches seit Jahren auch auf Kreisebenen zu beobachten ist.

„Die Jagd ohne Hund.“
Ein Zustand, der auch rechtlich gesehen, nicht mehr zu vertreten ist. Die Fragen, wie kann man Jäger dazu bewegen, sich einen treuen Jagdbegleiter anzuschaffen? Welche rechtlichen Vorraussetzungen brauchen die Jäger, um auch weiterhin auf Jagd gehen zu können? Wie können wir den „Deutsch-Langhaar“ als vielseitig einsetzbaren Jagdgebrauchshund besser ins Gespräch bringen, standen im Raum. Der Landesjagdverband in Sachsen-Anhalt hat diese Fragen bereits aufgegriffen. An Lösungsvorschlägen wird gearbeitet. Das Landwirtschaftsministerium hat in Sachen Brauchbarkeitsprüfung bereits auf die Hinweise des Landesjagdverbandes reagiert. Ein guter Ansatz. Weitere Vorschläge sollen zukünftig über die jagdkynologische Gruppe erarbeitet werden.

Fragen, die nur über eine Neugründung eines eigenständigen Deutsch–Langhaar Vereins in Sachsen – Anhalt zu realisieren ging. Um Thüringen nicht in der Eigenständigkeit zu behindern, wurde der Name Thüringen aus unseren ursprünglichen Vereinsnamen gestrichen.

Nach langen Vorgesprächen haben sich dann am 08.11.2008 viele Deutsch-Langhaar Freunde auf der Gründungsversammlung in Kemberg bei Wittenberg zusammen gefunden, um diesen eigenständigen Verein zu gründen.
Es wurde ein Vorstand gewählt, der die Arbeitsfähigkeit eines Vereins sicherzustellen hat. Der Weg für die Aufnahme im Deutsch-Langhaar Verband war somit vorbereitet.
In Deutschland existieren viele Deutsch-Langhaar Vereine (siehe Links auf unserer Internetseite). Diese Vereine sind dem Deutsch-Langhaar Verband angeschlossen. Damit sind für unseren Verein alle rechtlichen Vorraussetzungen geschaffen worden. Durch eine gezielte Leistungszucht können wir den Jägern gut veranlagte Deutsch-Langhaar-Welpen zur Verfügung stellen.

Auf der ordentlichen Hauptversammlung des Deutsch-Langhaar Verbandes am 20.03.2010 in Keulos war es dann soweit, unser Verein wurde einstimmig in den Dachverband (DLV) aufgenommen.

Am 22.07.2010 erfolgte die Aufnahme in den Jagdgebrauchshundverband e.V. (JGHV). Das Aufnahmeverfahren ist somit abgeschlossen.
Unser Verein „Deutsch–Langhaar Sachsen-Anhalt e.V.“ heißt abgekürzt
DL Sachsen-Anhalt“ und wird beim JGHV unter der EDV – Nummer 2416 geführt.

Mit dieser Aufnahme im DL-Verband ist unser Verein rechtlich befugt, Prüfungen durchzuführen. Damit unsere Jäger diese Prüfungen schaffen, bieten wir Übungsstunden an. Jeder Hundeführer erhält mit seinem DL eine sach- und fachkundige Unterstützung, die da heißt, ich gehe nach bestandener Prüfung mit meinen leistungsgeprüften Deutsch-Langhaar auf Jagd.

Bei der Vorstellung unserer Rasse DL kann ein Verein nur über den Welpenverkauf leben. Welpen müssen territorial dort angebunden werden, wo sie revierorientiert ihre Qualitäten unter Beweis stellen können.
Eine gute Absicht, die sich inzwischen auch in der Anzahl an Vereinsmitglieder widerspiegelt.